Drucker- und Plotterservice Wenn der Druck nachlässt geben wir Gas.

Monitoring

Reporting und Alarme

Erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail, sollten bestimmte Bereiche in Ihrem MFP und Druckbereich Ihre Aufmerksamkeit erfordern.

Automatische Benachrichtigungen sind eine der wichtigsten Funktionen in der 3 Manager Software.

Unabhängig, ob neues Zubehör angeschafft und eingerichtet wurde oder ob Sie Ihr bestehendes System überprüfen möchten, Sie haben die Möglichkeit individuelle Regeln einzurichten, die darauf ausgelegt sind, wann Sie informiert werden möchten über Änderungen oder Abweichungen in den Druckabläufen.

Das könnte zum Beispiel sein, wenn nur ein Minimum Volumen eines Vertrages erreicht wird oder ein Kopierer unpassend platziert ist, sodass er stärker frequentiert wird als vertraglich vereinbart und die Gefahr besteht, dass die Servicevereinbarung überschritten wird und somit höhere Kosten entstehen.

Aber auch wenn ein Vertrag nicht effektiv genutzt wird, und die zu zahlenden vereinbarten Leistungen unterschritten werden, ist es sinnvoll für diese Situation eine Benachrichtigung einzurichten.

Einige Unternehmen verfügen über eine hauseigene Druckerei, in diesem Fall ist es ein Vorteil, wenn ein Alarm dahin gehend eingerichtet wird, dass bei Druckaufträgen einer bestimmten Größe eine Benachrichtigung ausgelöst wird, da ein Druck durch die Druckerei kostengünstiger sein könnte. Durch diesen Alarm haben Sie die Möglichkeit die internen Ressourcen besser auszunutzen.

Sales management

Eine letzte aber nicht minder wichtige Möglichkeit ist es, die Benachrichtigungsfunktion zu nutzen, wenn die Laufzeit eines Servicevertrages beispielsweise eine Restzeit von einem Jahr unterschreitet, dies gibt Ihnen die Möglichkeit, sich fristgerecht und rechtzeitig, um einen neuen Vertrag zu kümmern.

"Bei einer strukturierten oder gar einer automatisierten Verbrauchsmaterialbestellung, wie sie mit 3 Manager realisiert werden, kommen notwendige Verbrauchsmaterialien am Gerät an, bevor es stillsteht. Proaktive Versorgung der Druckinfrastruktur und ganzheitliche Betrachtung der Prozesskette sind der Schlüssel, um Ausfallhäufigkeit und Ausfallzeit zu reduzieren. Darüber hinaus kann es gerade bei Gruppen- oder Etagengeräten sinnvoll sein, einen Druckerbeauftragten zu benennen, der in definierten Intervallen den Verbrauchsmaterialbestand überprüft und verwaltet."

Print Consulter

Christian Schäfer

Tel: +43 699 128889 12
Mail: cs@3manager.at

HSA EDV-Geräte Handels u. Service GMBH - Logo